Informationen und Behandlungsablauf

Zunächst erfolgt eine telefonische Terminvereinbarung mit einer ersten Einschätzung der Situation.

Im Gespräch werden zur bisherigen Entwicklung des Kindes, zum familiären Hintergrund und zur aktuellen Symptomatik anamnestische Daten erhoben. In der folgenden körperlichen Untersuchung werden die typischen Parameter am Kopf und im Gesicht des Kindes in Ihrem Beisein gemessen. Herr Prof. Dr. Spohr verfügt über eine sehr umfassende und langjährige klinische Erfahrung. Die 4-Säulen-Diagnostik wird im Gespräch verständlich erläutert.

Abschließend werden die Ergebnisse zusammengetragen und fachlich eingeordnet, so dass eine Diagnosestellung und entsprechende Beratung über Hilfssysteme und unterschiedliche Möglichkeiten (für Betroffene, Eltern, Pflegeeltern) erfolgen kann. Standardmäßig erhält die Familie einen Kurzbrief (ca. 2 Seiten mit den Ergebnissen). Es gibt auch die Möglichkeit ein Gutachten anfertigen zu lassen.

Die Diagnostik des FAS ist häufig schwer zu stellen. Dies hat verschiedene Gründe, unter anderem können physische oder psychische Auffälligkeiten auch durch andere Störungen bedingt sein (ADHS, Wachsstumsstörungen, etc.). Dazu gilt Alkohol in der Schwangerschaft als Tabuthema. Uns ist wichtig, dass es bei der Diagnostizierung des FAS nicht darum geht, die Schuldfrage zu klären oder Mütter zu verurteilen. Es geht einzig und alleine darum, bei Vorliegen der Diagnose diese sicher zu erkennen und so Eltern und Pflegeeltern die Möglichkeiten der passenden (!) Hilfen für das Kind zu eröffnen.

Kontakt

E-Mail

Anmeldung per Mail: fas-spohr@gmx.de

Praxisadresse

Peter-Lenné-Str. 42

14195 Berlin

(Nähe Botanischer Garten)

Öffentliche Verkehrsmittel

  • Bushaltestelle „Königin-Luise-Platz / Botanischer garten“ (von dort 3 Minuten Fußweg)
  • Alternativ S-Bahnhof „Dahlem-Dorf“
Parkmöglichkeiten
 
  • Kostenfreie Parkmöglichkeiten vor dem Haus